-A +A

„Kommunikation mit Ämtern und Behörden“ als Schwerpunkt beim 5. Vernetzungsworkshop der KLIMZUG AG "Bildung, Kommunikation, Transfer"

Ort: 
Rostock-Warnemünde
Datum: 
23. September 2011 - 24. September 2011

„Kommunikation mit Ämtern und Behörden“ als Schwerpunkt beim 5. Vernetzungsworkshop der KLIMZUG AG "Bildung, Kommunikation, Transfer" Als Projektpartner sind Ämter und Behörde in der Arbeit der sieben KLIMZUG-Verbünde kontinuierlich eingebunden. Um jedoch neue Partner für die regionalen Projektnetzwerke zu gewinnen und um alle Ebenen von Verwaltungen zu erreichen, müssen oft gezielte und auf die Zielgruppe zugeschnittene Kommunikationsmaßnahmen ergriffen werden.

Beim 5. Vernetzungsworkshop der KLIMZUG AG „Bildung, Kommunikation, Transfer“ am 23. und 24. September 2011 in Rostock tauschten sich Vertreter der Verbünde über ihre Erfahrungen in der Ansprache und Zusammenarbeit mit lokalen und regionalen Verwaltungen bezüglich des Themas Klimaanpassung aus und erarbeiteten gemeinsam neue Kommunikationsmaßnamen.

Anschließend hatte sie Gelegenheit, beim „Heißen Stuhl“ Herrn Jürgen Schönwandt, Hauptamtsleiter und 2. stellvertretender Bürgermeister der Stadt Wolgast direkt zur Arbeit von und zu den Besonderheiten der Kommunikation mit Ämtern zu befragen.

Es wurde betont, dass ein persönlicher Kontakt zwischen den Projektvertretern und den Verwaltungsbehörden für die Planung von Klimaanpassungsmaßnahmen extrem wichtig ist, aber auch, dass nur unter aktiver Teilhabe aller Ebenen (Bund/Länder/Kommunen) Klimaanpassung in Deutschland erfolgreich vorangetrieben werden kann. Dazu sollte der Austausch zwischen Wissenschaft und Verwaltung noch weiter intensiviert werden.

Der erste Workshop-Tag fand im Robbenforschungszentrum des MSC Marine Science Centers in Rostock-Warnemünde statt, was den Teilnehmenden die Gelegenheit gab, die Arbeit auf der Station bei einer Führung genauer kennenzulernen.

Am zweiten Workshop-Tag im Internationalen Begegnungszentrum Rostock e.V. konnten sich die Vertreter der KLIMZUG-Verbünde über ihre weiteren Aktivitäten aus den Bereichen Bildung, Kommunikation und Transfer austauschen. Maßnahmen wie Filme und Postkarten, aber auch Medienworkshops und Social Media wie Facebook wurden präsentiert und ihr effektiver Einsatz diskutiert. Gemeinsam wollen die Verbünde ihre Erfahrungen mit verschiedenen Kommunikationsinstrumenten demnächst in einer Publikation präsentieren.

Der 5. Vernetzungsworkshop wurde organisiert vom KLIMZUG-Projekt RADOST – Regionale Anpassungsstrategien für die Deutsche Ostseeküste.

Die Dokumentation zur Veranstaltung finden Sie hier.

AnhangGröße
Programm_5.KLIMZUG_WS_110901.pdf411.98 KB
Protokoll_5.KLIMZUG_WS_111122.pdf2.17 MB