-A +A

RADOST-Abschlusskonferenz

Ort: 
Rostock
Datum: 
1. April 2014 - 2. April 2014

Ergebnisse aus fünf Jahren Projektarbeit wurden am 1. und 2. April 2014 im Rostocker Rathaus vor über 110 Teilnehmern vorgestellt.

Eingeladen zu der Veranstaltung waren Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Praxis sowie alle Akteure, die das Projekt über die Jahre hinweg begleitet haben. Vorgestellt und diskutiert wurden  Projektergebnisse aus den RADOST-Fokusthemen Küstenschutz, Häfen & maritime Wirtschaft, Tourismus & Strandmanagement, Naturschutz & Nutzungen, Gewässermanagement & Landwirtschaft sowie Erneuerbare Energien.
 


© Ecologic Institut

Dr. Grit Martinez, Projektleiterin von RADOST und Umwelthistorikerin vom Ecologic Institut Berlin, betont: "Uns ist es gelungen, das Problembewusstsein der Menschen entscheidend zu schärfen und mit wissenschaftlich fundierten Ergebnissen vor Ort die Praxistauglichkeit von Anpassungsmaßnahmen zu diskutieren."

 


© Ecologic Institut

Holger Matthäus, Senator für Bau und Umwelt der Hansestadt, begrüßte als Hausherr die Konferenzteilnehmer und nahm es als Auszeichnung und Ansporn für Rostocker Engagement: "Rostock als gewählter Veranstaltungsort zeigt, dass auch wir in unserer Stadtgesellschaft beim Klimaschutz und bei Anpassungsmaßnahmen auf dem richtigen Weg sind. Die Reaktion auf Wetterextreme und die Anpassung an den Klimawandel werden prägende Aufgaben für die Menschheit im 21. Jahrhundert."

 

Programm

Das Programm finden Sie hier:

 

Präsentationen

Die einzelnen Beiträge finden Sie im Folgenden als pdf-Datei zum Download:

BALTEX Assessment of Climate Change for the Baltic Sea Basin (BACC) - Konzept und Resultate zum Klimawandel in der Ostseeregion, Dr. Marcus Reckerman (Helmholtz-Zentrum Geesthacht)


A. Fokusthema: Küstenschutz

Einführung in das Fokusthema, Prof. Dr.-Ing. Peter Fröhle (Technische Universität Hamburg-Harburg - TUHH)
Monitoring von hydrodynamischen Bedingungen und Unterwassermorphologie im Küstenvorfeld, Knut Sommermeier/Rieke Müncheberg/Ulrich Floth (Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg - StALU MM)
Küsten- und Hochwasserschutz unter veränderten klimatischen Bedingungen, Norman Dreier, TUHH /Christian Schlamkow (Universität Rostock)
Fachplan Küstenschutz Ostseeküste - Perspektiven für die Zukunft, Jens Riemer/Birgit Matelski (Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz Schleswig-Holstein – LKN-SH)


B. Fokusthema: Erneuerbare Energien
Anwendungsprojekt Küstenschutz und Geothermie, Björn Oldorf (H.S.W. Ingenieurbüro)
Erneuerbare Energien: Entwicklungsperspektiven der Potenziale unter dem Einfluss des Klimawandels, Cindy Dengler (GICON)
Entwicklung der Landnutzung im Ostseeraum angesichts zunehmenden Biomassebedarfs , Andrea Wagner (Thünen-Institut für Ländliche Räume-TI)


C. Internationaler Austausch im RADOST-Projekt
Die Bedeutung kultureller Traditionen und lokaler Wissensmuster beim Umgang mit Anpassung: Erfahrungen aus dem Austausch deutscher und US-amerikanischer Küstengemeinden, Dr. Grit Martinez (Ecologic Institut) & Prof. Mike Orbach (Duke University, USA)
Grenzüberschreitende transatlantische Klima - Partnerschaften, Dr. Dale Medearis (Northern Virginia Regional Commission, USA) 
Internationale Beispiele der Klimaanpassung, Dr. Nico Stelljes (Ecologic Institut)


D. Sozio-ökonomische Analyse im RADOST-Projekt - Was kostet der Klimawandel an der Ostseeküste?
Betroffenheit der Ostseeregion von den Änderungen des Klimas – Sektorale und regionale Befunde, André Schröder (IÖW)
Was kostet der Klimawandel an der Ostseeküste? Ergebnisse der Akteursanalyse und Sozioökonomische Zukunftsszenarien, Dr. Jesko Hirschfeld (IÖW)
Regionalwirtschaftliche Effekte der Anpassung an den Klimawandel – Ergebnisse der regionalwirtschaftlichen Modellierung, André Schröder (IÖW)
Was kostet der Klimawandel an der Ostseeküste? Ergebnisse der erweiterten Kosten-Nutzen-Analyse, Dr. Jesko Hirschfeld (IÖW)

E.  Fokusthema: Tourismus und Strandmanagement

Tourismus und Klimawandel, Rieke Scholz (EUCC – Die Küsten Union Deutschland)
Klimabündnis Kieler Bucht: Vom lokalen RADOST-Anwendungsprojekt zur klimabewussten Reiseregion, Prof. Dr. Horst Sterr (Universität Kiel)
Strandanwurf – eine wachsende Herausforderung durch den Klimawandel? Dr. Matthias Mossbauer (EUCC – Die Küsten Union Deutschland)


F. Fokusthema: Gewässermanagement und Landwirtschaft
Einführung: Überblick, Ziele, Ergebnisse und Umsetzung, Dr. Gerald Schernewski (Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde - IOW)
Auswirkungen von landwirtschaftlicher Entwicklung und Klimawandel auf die Nährstoffüberschüsse, Andrea Wagner (Thünen-Institut für Ländliche Räume-TI)
Klimawandel und Gewässerqualitätsziele für die Ostsee, Dr. René Friedland (IOW)
Integration des Klimawandels in die ökonomischen Analysen nach europäischer Wasserrahmenrichtlinie, Jenny Tröltzsch (Ecologic Institut)
Zukunftsstrategien für die Aquakultur – Ergebnisse aus dem Anwendungsprojekt, Dr. Peter Krost (Coastal Research & Management – CRM)


G. Fokusthema: Naturschutz und Nutzungen
Auswirkungen des Klimawandels auf Seegras und Blasentang in der Ostsee, Dr. Ivo Bobsien (Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein - LLUR)
Mögliche klimabedingte Änderungen der Lebensgemeinschaften des Meeresbodens der Ostsee, Sabine Nestler (Institut für Angewandte Ökosystemforschung – IfAÖ)
Rast- und Zugvögel der Ostsee im Spannungsfeld zwischen Klimawandel und Raumnutzung, Dr. Timothy Coppack (IfAÖ)


H. Fokusthema: Häfen und maritime Wirtschaft
Langfristige Veränderungen extremer Wasserstände in Vergangenheit und Zukunft, Dr. Ralf Weisse (Helmholtz-Zentrum Geesthacht)
Integration von Umweltdaten der Ostsee in die routenspezifische Optimierung von Schiffsentwürfen, Katja Wöckner-Kluwe (Flensburger Schiffbau Gesellschaft – FSG)
Die deutschen Ostseehäfen im Zeichen des Klimawandels, André Schröder (Institut für ökologische Wirtschaftsforschung - IÖW)
Ein Hafen passt sich an: Anpassungsstrategie für die öffentlichen Lübecker Häfen, Heiko Wenzel (Competence in Ports and Logistics - CPL)
 

I. Abschlussplenum

Klimaforschung als Basis für Anpassungsstrategien – Informationsprodukte des Norddeutschen Klimabüros für die deutsche Ostseeküste, Dr. Insa Meinke (Helmholtz-Zentrum Geesthacht)

Die Inhalte der Präsentation sind in folgenden Publikationen zusammengefasst: