Versetzungsexperimente mit Blasentang (Fucus vesiculosus) in der Kieler und Lübecker Bucht

Report
Sandow, Verena
Krost, Peter
Coastal Research and Management (CRM)
RADOST-Berichtsreihe, Bericht Nr. 30

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

Der Blasentang Fucus vesiculosus ist eine ökologisch sehr wichtige Art im Flachwasserbereich der Ostsee. In Ermangelung von Hartsubstrat und auf Grund sich verschlechternder Wasserqualität ist F. vesiculosus in den 1980er Jahren zurückgegangen. Die Wiederbesiedlung ehemals bewachsener Bereiche hat sich als schwierig herausgestellt.
Fucus ist eine mehrjährige Braunalge, die in den nordeuropäischen Küstengewässern heimisch ist. In der Ostsee ist Fucus vesiculosus (Blasentang) bestandsbildend auf Hartsubstrat. Fucus bietet unzähligen kleinen Meeresorganismen Lebensraum, Schutz und Nahrung. Der Rückgang des Blasentangs seit den 1980er Jahren ist vor allem auf die Faktoren Eutrophierung (und die damit verbundene Lichtreduktion) und Steinfischerei zurückzuführen. Beiden Faktoren wurde in der Vergangenheit durch Verminderung der anthropogen verursachten Nährstoffeinträge bzw. Schaffung von neuen, künstlichen Hartsubstraten entgegengewirkt.
Innerhalb des RADOST-Anwendungsprojektes „Qualitätskomponenten zur Wasserrahmenrichtlinie – Bestandsunterstützung Seegras und Blasentang“ wurden von CRM im Unterauftrag des Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein Untersuchungen zum Bestandsschutz und zum Wiederansiedlungspotential des Blasentangs durchgeführt. Aufbauend auf Vorarbeiten von CRM wurden die Möglichkeiten des gezielten Verpflanzens und damit die Wiederbesiedlung eines potentiellen Lebensraumes des heimischen Blasentangs auf wissenschaftlicher Basis untersucht. Die Ergebnisse werden im RADOST-Bericht Nr. 30 vorgestellt. 
 
 

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:"Table Normal";
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-qformat:yes;
mso-style-parent:"";
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:11.0pt;
font-family:"Calibri","sans-serif";
mso-ascii-font-family:Calibri;
mso-ascii-theme-font:minor-latin;
mso-fareast-font-family:"Times New Roman";
mso-fareast-theme-font:minor-fareast;
mso-hansi-font-family:Calibri;
mso-hansi-theme-font:minor-latin;
mso-bidi-font-family:"Times New Roman";
mso-bidi-theme-font:minor-bidi;}