RADOST-Tour-Tagesveranstaltung in Kühlungsborn

Am 12.09.2012 kamen auf Einladung von EUCC-D und dem Verband Mecklenburgischer Ostseebäder Vertreter verschiedenster touristischer Leistungsträger und Entscheidungsgruppen sowie Wissenschaftler aus dem Projekt RADOST im Hotel Polar-Stern in Kühlungsborn zusammen, um gemeinsame Überlegungen anzustellen, wie die Tourismusbranche an der deutschen Ostseeküste auf die Herausforderungen des Klimawandels reagieren kann. Der Schwerpunkt des Workshops lag darauf, diesen Weg im Rahmen des RADOST-Projektes gemeinsam weiter voranzuschreiten und im gegenseitigen Austausch eine erfolgversprechende, nachhaltige Vorbereitung auf den Klimawandel zu initiieren.
Hier finden Sie die Dokumentation der Veranstaltung.
 
Präsentationen:
Vorstellung RADOST
Karin Beese, Ecologic Institut

"Die blaue Flagge: Eine bedrohte Art?" – Die (Bade)Gewässerqualität
Dr. Inga Krämer, Leibnitz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

„Was vom Strande übrig blieb ..?“– Der Küstenschutz
Rieke Müncheberg, Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

„Die Wirtschaft – auf Gewinn- oder Talfahrt?“
Dr. Jesko Hirschfeld, Institut für ökologische Wirtschaftsforschung

„Der Gast im Klimawandel – die unbekannte Größe“
Inga Haller,  EUCC - Die Küstenunion Deutschen e.V.

„Lokale Akteure im Ostseeraum engagieren sich“ Beispiele für Klimaanpassung in Kalundborg, Dänemark und Klaipeda, Litauen
Dr. Philipp Schmidt-Thomé, Geological Survey of Finland (Projekt BaltCICA)