RADOST-Tour-Tagesveranstaltung in Stralsund

Der Workshop "Quo vadis Mare Balticum – Wieviel Windkraft verträgt die Ostsee?" diente als Teil der RADOST-Netzwerkarbeit der informellen Einbeziehung von Vertretern von Naturschutz und mariner Nutzungen speziell zu Fragen der Suche nach potentiellen Eignungsgebieten für Offshore-Windenergie im Küstenmeer Mecklenburg-Vorpommerns im Rahmen der Fortschreibung des Landesraumentwicklungsprogrammes Mecklenburg-Vorpommern.
Zielstellungen des Treffens war die Präzisierung von Kriterien zur Ausweisung von Suchräumen ebenso wie die Bestimmung offener Fragestellungen und ggfs. Ansätze zur Beantwortung.
Hier finden Sie die Dokumentation der Veranstaltung.