Aktionstag: Klima schützen kann jeder - Schüler StAUNen ...

Date

Am 26. Mai 2010 präsentierte sich RADOST in Rostock im Rahmen des breit gefächerten
Aktionstages „Klima schützen kann jeder – Schüler StAUNen…“. Neben der Eröffnung der Ausstellung „Klima schützen kann jeder“ stand die Präsentation der Arbeiten zum „Schüler StAUNen…“-Wettbewerb im Mittelpunkt der Veranstaltung. Aktionsstände und Beiträge zahlreicher Klimaschutz-Akteure aus der Region Rostock rundeten das Gesamtprogramm ab.
Der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern,
Dr. Till Backhaus, der Amtsleiter des Staatlichen Amtes für Umwelt und Natur (StAUN) Rostock, Hans-Joachim Meier (Mitglied des RADOST Beirates) und die Ausschreibungspartner zeichneten,
in Anwesenheit des Oberbürgermeisters der Hansestadt Rostock, Roland Methling, gemeinsam die besten Arbeiten aus. Sie würdigten das Interesse und die aktive praxisnahe Beteiligung der Schülerinnen und Schüler an Themen des Umweltschutzes und der nachhaltigen Entwicklung.
Die Vorstellung von RADOST in diesem Rahmen stärkt die Verankerung des Projektes in der Region Rostock. Das Netzwerk wird durch neue Kontakte zum Wissenschaftsverbund Um-Welt der Universität Rostock, zur Klimaschutzleitstelle der Hansestadt Rostock und weiteren Akteuren ausgebaut.
Schüler und Lehrer wurden angeregt, ausgehend vom Klimaschutz einen Schritt weiter zu gehen und sich in Projektarbeiten dem Thema Anpassung an den Klimawandel zu nähern. Damit wird zugleich ein Beitrag zur Umsetzung der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) 2005-2014“ in Mecklenburg-Vorpommern geleistet.