Nationaler Dialog „Infrastrukturen im Klimawandel"

Venue
Dessau
Date

Infrastrukturen im Klimawandel
Die Folgen des Klimawandels stellen unsere Infrastrukturen vor neue Herausforderungen.
Die Aufgabe ist es, diese vorausschauend anzupassen. Dazu ist ein politischer Rahmen notwendig. Das Kompetenzzentrum Klimafolgen und Anpassung (KomPass) im Umweltbundesamt lädt Sie ein, Empfehlungen für geeignete Politikinstrumente mitzugestalten, die in die Fortschreibung des Aktionsplans Anpassung an den Klimawandel (APA II) der Bundesregierung eingehen sollen.

Die Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS) nennt u.a. die folgenden vier wesentlichen Handlungsfelder, deren Klimarisiken und Anpassungsoptionen in diesem Dialog thematisiert werden:

• Bauwesen
• Energiewirtschaft
• Gesundheit
• Verkehr und Logistik

Welche Klimaauswirkungen sind zu erwarten?
Ausgangspunkt des Dialogs sind mögliche Auswirkungen des Klimawandels auf die Infrastrukturen in diesen Handlungsfeldern. Das Netzwerk Vulnerabilität der Bundesoberbehörden untersucht diese Auswirkungen in einem laufenden Projekt, dessen Zwischenergebnisse in der Veranstaltung vorgestellt werden.

Maßnahmenfelder und Politikinstrumente für den Aktionsplan Anpassung
Ziel des Dialogs ist es, gemeinsam mit praxiserfahrenen Akteuren Empfehlungen für die Weiterentwicklung des Aktionsplans Anpassung an den Klimawandel (APA II) zu erarbeiten. Hierfür werden mögliche Maßnahmenfelder und Politikinstrumente auf Bundesebene für eine klimarobuste Gestaltung der Infrastrukturen in parallelen Workshops vorgestellt, diskutiert, konkretisiert und bewertet.

Das Umweltbundesamt/KomPass führt mit dem Nationalen Dialog die Diskussionen vorangegangener Dialogveranstaltungen zusammen. Der Nationale Dialog bietet hierbei ein Forum für 80 Teilnehmende, potenzielle Schwerpunktsetzungen für die Klimaanpassungspolitik des Bundes zu empfehlen.